Kuchen, Cupcakes und andere Kleinigkeiten

Kuchen, Cupcakes und andere Kleinigkeiten

Keksbrownies

Keksbrownies

Was passiert, wenn man knusprigen Keks und schokoladigen Brownie vereint? Man erhält Keksbrownies! Dieses vegane Rezept ist superlecker und noch dazu schnell und einfach zubereitet.
Diesmal wurde ich inspiriert von der Tine von Tines vegane Backstube. Und es stimmt wirklich: Dieses Rezept ist der perfekte Mix aus Keks und Brownie! In meiner Version des Brownies habe ich einen Teil des „normalen“ Weizenmehls durch Weizenvollkornmehl ersetzt, die Pflanzenmilch durch Wasser, noch etwas Schokolade hinzugefügt und den Zucker und die Margarine reduziert und tadaaaa! Fertig ist diese süchtig machende Süßspeise voller glücklich machender Schokolade…

 

Schon während des Backens war ich neugierig, wie das Endergebnis wohl schmecken würde, die Zutatenliste war immerhin vielversprechend. Nüsse und Schokolade, daraus kann eigentlich nur was wunderbares entstehen!

Ich liebe es mit Schokolade oder Kakao zu backen. Allein der Geruch lässt mir schon das Wasser im Mund zusammenlaufen und wenn das ganze Haus nach Schokolade duftet, möchte ich es am liebsten gar nicht mehr verlassen und nur noch vor dem Backofen sitzen…

 

Keks-Brownie-einzelnd

 

Zu meinem Glück, und zum Pech meiner Freundin, waren die Keksbrownies noch besser als erhofft. Und warum zum Pech meiner Freundin? Die Brownies waren nämlich so gut, dass ich gefühlt die Hälfte direkt aus der Form essen musste! Der Brownieteig ist so wunderbar schokoladig und die Kombination mit dem knusprigen Keksteig obendrauf ist bombastisch! Knusprig und weich, schokoladig und nussig, lecker aussehend und lecker schmeckend. Ihr merkt, ich kann da gar nichts für, die Brownies haben einfach dieses Süchtigkeitspotential, da werden aus einer Ecke schnell mal 10 und ehe man sich versieht ist die Hälfte weg. Zum Glück habe ich gleich ein paar mehr gemacht, da fiel das gar nicht so auf. Hoffe ich zumindest…

 

Keks-Brownies-von-oben

Aber mal von Anfang an. Ich war auf der Suche nach einem einfachen und zugleich spannenden Rezept für einen Tagesausflug mit einer Freundin nach Dänemark. Wir hatten insgesamt vier Stunden Zugfahrt vor uns, irgendwie muss man sich die Zeit ja vertreiben und es gibt keine bessere Möglichkeit als mit essen von Brownies. Generell macht mit Freunden zusammen essen noch viel mehr Spaß, als wenn man die Brownies abends alleine auf der Couch verschlingen würde. Geteiltes Glück ist halt doppeltes Glück! (oder so ähnlich)

Und wir konnten echt von Glück sprechen, dass wir die Brownies mit hatten, denn aus 4 Stunden Zugfahrt wurden 4 1/2 Stunden mit zusätzlichen 3 Stunden Wartezeit wegen Verspätung und daraus resultierendem verpassen des Anschlusszuges. Und das alles nur, für einen Tagesausflug, bei dem es die Hälfte der Zeit geregnet hat…

Trotz allem verging der Tag wie im Flug und wir hatten jede Menge Spaß. Eigentlich wollten wir in Dänemark auch noch was essen, aber dank des Regens waren alle Restaurants voll und drei Euro für eine Kugel Eis fanden wir dann, selbst für Dänemark, doch etwas sehr teuer. Somit gings halt ohne dänisches Essen zurück, zum Glück hatten wir noch die andere Hälfte der mitgebrachten Keksbrownies in der Tasche.

 

Keks-Brownies-Nahaufnahme

 

Keksbrownies

Zutaten:

Brownie

185g Mehl (ich habe 100g Weizenmehl Type 405 und 85g Weizenvollkornmehl verwendet)
45g Stärke
40g Kakaopulver
1/2 Päckchen Backpulver
50g Zucker
220ml Wasser mit Kohlensäure
5og Zartbitterschokolade, flüssig (Zartbitter schmeckt für Brownies am besten, da es sie noch schokoladiger schmecken lässt)
50g pflanzliche Margarine, flüssig
Salz
100g gehackte Mandeln
75g gehackte Zartbitterschokolade/Schokotröpfchen zartbitter (Auch hier schmeckt Zartbitter am besten)

Keks

150g Mehl (ich habe 90g Weizenmehl Type 405 und 60g Weizenvollkornmehl verwendet)
1TL Backpulver
40g Zucker
75g pflanzliche Margarine
Salz
2EL Wasser mit Kohlensäure

Zubereitung:

1. Die gewünschte Auflaufform (3ocm x 2ocm) vorbereiten. Wenn ein Backblech benutzt wird, am besten die Zutatenmenge angleichen, damit die Keksbrownies nicht viel zu dünn werden.

2. Die Zutaten für den Brownieteig bis auf die Mandeln und die gehackte Schokolade miteinander verrühren.

3. Mandeln und gehackte Schokolade unterheben und den Teig in die Auflaufform streichen.

4. Backofen auf 185°C Ober-  und Unterhitze vorheizen.

5. Die Zutaten für den Keksteig miteinander verkneten und über den Brownieteig bröseln.

6. Auflaufform in den Backofen geben und für ca 30min backen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Wenn der Teig noch etwas „matschig“ sein soll, muss die Form früher aus dem Ofen, als bei einem kuchenartigeren Wunschergebnis. Die Stäbchenprobe können sie sich in beiden Fällen sparen, da durch die gehackte Schokolade im Brownieteig immer ein wenig am Stäbchen kleben bleiben wird.

7. Die Keksbrownies aus der Form holen und in Stücke schneiden.

Fertig!

 

Bei 14 Stücken besitzt ein Stück ca: 285 kcal, 5g Eiweiß und 15g Fett



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.